Betriebliches Gesundheitsmanagement und betriebliche Gesundheitsförderung:

 

Gesunde Mitarbeiter in einem gesunden Unternehmen!

 

Mit unserem Angebot in BGM und BGF möchten wir Ihnen helfen, die Leistungsfähigkeit Ihrer Mitarbeiter zu erhöhen. Durch unterschiedliche Angebote wie Impulsvorträge, Aktionstage und Workshops können Ihre Mitarbeiter ihr Gesundheitswissen erhöhen und einen ehrlichen Blick auf ihre eigene Gesundheit und ihr Gesundheitsverhalten werfen. 

Häufig ist den Menschen nicht bewusst, wie weit ihre Ernährung ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden beeinflusst. Das gilt für die Mitarbeiter in der Produktion genauso wie Verwaltungsmitarbeiter und die Führungskräfte. 

 

Wenn Ernährung „nebenbei“ passiert, wird automatisch der Wirkung der Ernährung auf den Organismus keine große Aufmerksamkeit gewidmet. Alte Verhaltensmuster werden völlig unkritisch weitergeführt: „ haben wir schon immer so gemacht, müssen wir nicht ändern“, ein Satz der Vorgesetzten und kreativen Köpfen schon einmal die Zornesröte in das Gesicht treiben kann, gilt für fast alle, wenn es um das Thema Ernährung geht. 

 

Die 3 Flaschen Cola pro Tag, die man jeden Tag im Büro braucht um durch den Tag zu kommen… die Süßigkeiten im Besprechungsraum, die die Gesprächsrunde entkrampfen und im wahrsten Sinne des Wortes, versüßen sollen, und zu den man immer und immer wieder greift…

Die Currywurst die hektisch, zwischen 2 Terminen verdrückt wird… 

Die Bierchen, der Wein, um am Ende eines langen Arbeitstages wieder runter zu kommen…

Für diese Fallstricke der täglichen Ernährung zu sensibilisieren und bei Bedarf nach Alternativen zu suchen ist ein Thema der Ernährungsberatung in Ihrem Betrieb im Zuge eines betrieblichen Gesundheitsmanagements.

 

Herr B ist 185 cm groß und wiegt 140 kg.

Stellen Sie sich einen Mitarbeiter vor: Herr B, 42 Jahre alt, arbeitet in der Produktion im Schichtdienst. Er hat eine Frau, 2 Kinder und ein neugebautes Haus. Seine Hobbys sind lesen und Kartenspielen.

Er isst für sein Leben gerne Fleisch, das sein Gemüse ist, wie er immer scherzhaft behauptet. Herr B arbeitet viel, das Haus will abbezahlt werden, die Familie wünscht sich jedes Jahr einen Urlaub…Ein neues Auto musste angeschafft werden.

Herr B hat viel um die Ohren.  Er bedient eine große, teure Maschine, auf die er speziell fortgebildet wurde.

Auf der Arbeit hält sich Herr B mit Snacks, Zigaretten und Softdrinks aufrecht, zuhause liebt er deftige Hausmannskost und seine Bierchen.

Seit einiger Zeit geht es Herrn B nicht so gut. Er ist schnell müde und erschöpft, hat ständig Durst und wird oft krank…

Der Arzt diagnostiziert einen Typ 1 Diabetes, erhöhte Blutfettwerte, Bluthochdruck und rät dringend zu einer Kur, bis zur deren Bewilligung Herr B zur Einstellung seiner Werte 

krankgeschrieben wird. Herr B wird somit mindestens 8 Wochen fehlen!

Es ist nicht immer leicht, Menschen wie Herrn B zu erreichen. Ein einfaches: „Ernähren sie sich gesünder, treiben sie mehr Sport sonst wird das noch ein bitteres Ende mit ihnen nehmen,“ reicht in den meisten Fällen nicht aus, unmöglich ist es aber jedoch nicht!

 

Stellen wir uns also Herrn B während eines Gesundheitstages in seiner Firma vor:

Als erstes besucht er einen Impulsvortrag zum Thema:

*Alles, was keine Nahrungsaufnahme ist!   Augenzwinkernd wird hier die Nahrungsaufnahme gegen den Genuss, das Schlemmen, das Stressessen, das „sich überfressen“ gestellt, nebenbei werden Begriffe wie: Grundumsatz, Stoffwechsel und Energiebedarf erklärt. Und zwar verständlich und freundschaftlich! Nicht von oben herab (sie erinnern sich: Ernähren sie sich gesünder, treiben sie mehr Sport….). Erleichtert über das lockere Herangehen an das für ihn brisante Thema Ernährung besucht Herr B darauf hin den *Workshop zur Ernährungsanalyse!   Anhand seines, im Vorfeld ausgefüllten Ernährungsprotokolls, kann Herr B seine Ernährungsweise selbstständig beurteilen. Ein einfaches und übersichtliches Ampelsystem hilft ihm dabei.  In einer Fragerunde kann er die für ihn dringlichsten Fragen stellen und in Fallbeispielen zeigen sich für ihn die ersten Alternativen.  Sensibilisiert für das Thema Ernährung geht es danach in einen Gesprächskreis zu dem Thema: *Was wird besser, wenn man besser isst?  Man könnte jetzt sagen: Jetzt ist schluß mit lustig, aber so schlimm wird es nicht werden. Dennoch wird in diesem Gesprächskreis deutlich gemacht, welche Vorteile es hat, sich gesund zu ernähren und Übergewicht zu reduzieren, was im Umkehrschluss ja heißt, dass ebenso aufgezeigt wird, welche Gefahren Übergewicht und ungesunde Ernährung bergen. 

 

Im Anschluss des Gesundheitstages kann Herr B ein Einzelgespräch erhalten, an einem Kochkurs teilnehmen oder einer Abnehmgruppe beitreten.  Diese 3 Möglichkeiten können sowohl in meiner Praxis von Herrn B direkt gebucht werden, oder Sie ermöglichen ihren Mitarbeitern den kürzeren Weg und stellen für einen Kurs z.B. einen Raum in ihrem Unternehmen  zur Verfügung. Über das betriebliche Gesundheitsmanagement hinausgehende Angebote können Ihre Mitarbeiter übrigens über die Krankenkasse abrechnen. Somit wäre eine nachhaltige Beratung gewährleistet und Herr B hätte gute Chancen, dauerhaft gesünder zu leben. 

 

Übrigens sehen wir Frau C aus der Verwaltung und Herrn A aus der Geschäftsführung auch sehr gerne auf dem Gesundheitstag. Sollte es für diese Personen aber schwierig sein sich diesen Termin frei zu halten, können Sie gerne Vorträge und Aktionen zum Thema

 

*Geschäftsessen ohne Stress!

* Mealprep: Gegen das Kekseessen

*Teambuilding am Herd: Kochen mit der Mannschaft,

 

buchen. Sprechen Sie mich gerne an, aus unserem Angebot finden wir für Sie bestimmt das passende, und wenn nicht, machen wir es für Sie passend

 

Nutzen für Mitarbeiter:

-Leistungsfähigkeit erhöhen

-Erweiterung des Gesundheitswissens, Betrachtung des eigenen Gesundheitsverhaltens, der eigenen Gesundheit

-Belastungen, Beschwerden, und Erkrankungen verringern

-Motivation und Identifikation erhöhen

Nutzen für das Unternehmen:

-Betriebsklima verbessern

Mitarbeiterbindung erhöhen

-Produktivität steigern

-Kommunikation verbessern

-Sicherung der Arbeitsfähigkeit, Reduzierung der Kranktage

 

Gesunde Mitarbeiter in einem gesunden Unternehmen!

Unser Angebot:

Impulsvorträge zu unterschiedlichen Themen z.B.:

-Alles was keine Nahrungsaufnahme ist…

-Protokoll und Analyse: Auswertung der eigenen Ernährungsweise, Alternativen ( Vortrag und Workshop)

-Das Unmögliche möglich machen: Gesund trotz Schichtarbeit! Planvolles Handeln im Zeitenwirrwarr

Aktionen- Events:

-Mealprep- Gut vorbereitet in die Arbeit gehen. Schnelle, leichte Gerichte zum Mitnehmen und                warm machen, oder kalt essen.

-Kantinengespräch: Optimieren, Umstellen, Informieren!

-Echte Kerle: Wild verarbeiten und genießen vom erlegten Tier zur Spitzenmahlzeit! Ein Kreislauf! (Vortrag, gemeinsames Kochen und Genießen)

-Mädelsabend: Leichte, kleine, gut vorzubereitende und leckere Speisen gemeinsam kochen und genießen.

-Echte Kerle und Mädelsabend gibt es auch in der Neutralversion für gemischte Teams!

Rufen Sie an. Wenn Sie nicht das Passende gefunden haben sollten, machen wir es passend!

 

Machen Sie Ihr Unternehmen noch attraktiver für Ihre Mitarbeiter und potenzielle Mitarbeiter. Holen Sie sich jetzt alle Informationen:

Hiermit bestätige und akzeptiere ich Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie die Datenschutz-Richtlinien.

Datenschutzerklärung